DM EZF und letztes Sichtungsrennen U17 – Yoris und Mattis beenden Straßensaison mit Ausrufezeichen!

Am 9. September wurden in der Nähe von Coburg die Deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren der Jugendklassen ausgetragen. Am folgenden Sonntag fand das letzte Bundessichtungsrennen des BDR auf einem schweren, 16,5 km Überlandkurs statt.

Zusammen mit Samuel Burger aus Lübeck stand am Freitag, 8. September bei Hochsommerwetter eine richtig lange Autofahrt nach Seidingstadt, einem kleinen Dorf an der Grenze von Thüringen zu Bayern (Franken) an. Eigentlich sollte es für Mattis in den Odenwald zu den ersten beiden großen Cyclocrossrennen gehen. Aus organisatorischen Gründen musste diese Reise aber abgeblasen werden.

DM Einzelzeitfahren U17 m

10,5 km waren zu absolvieren. Durch eine S-Kurve ging es aus Seidingstadt hinaus. Leicht wellig und ganz gering abfallend verlief die Straße ohne große Schwierigkeiten bis zur Wende, dann das ganze wieder zurück. Yoris, Samuel und Mattis starteten im Mittelfeld jeweils 10 Min auseinander. Die besten Zeiten bis dahin um die 15:45 Min. Zufrieden sah kaum ein Fahrer aus, sie haderten mit ihrer Rücktour. Für uns galt also: Körner für zurück sparen. Yoris kam mit 15:01 zurück ins Zeil. Mattis schaffte eine Zeit von 14:33 Min, was zu dem Zeitpunkt Platz 5 bedeutete. Nun fielen die Zeiten deutlich. Samuel schaffte eine 14:27er Zeit. In der Endabrechnung kam Samuel auf P 17 (!), Mattis auf 23 (!) und Yoris noch auf Platz 46 von 96 Platzierungen. Alle berichteten von einer sehr zähen Straße und so ist es zu erklären, dass der Sieger Benedikt Benz nur einen 43er Schnitt, Samuel und Mattis einen 41-er Schnitt und Yoris einen 39er Schnitt schafften. Mit zwei mal top 25 können wir im ersten Jahr sehr zufrieden sein! Dass Yoris ein Bergfloh und kein Zeitfahrer ist, dürfte allen bekannt sein. Trotzdem war es sein großer Wunsch an dieser Meisterschaft teilnehmen zu können und dafür hat er eine starke Zeit herausgefahren!

Sichtungsrennen U17 Seidingstadt

Für die U17 m standen 4 Runden (66 km) an. Sportliches Lernziel war für dieses Rennen: „sich mal was trauen“, mitgestalten und in die Gruppe des Tages (die ich diesmal erwartete) kommen. Die ersten beiden Runden fuhr das Feld kompakt und unruhig zusammen. Halbherzige Ausreißversuche wurden schnell wieder eingesammelt. Nach der zweiten Zieldurchfahrt mit Sprintwertung lösten sich eine Handvoll Fahrer. Glücklicherweise waren sowohl Mattis, als auch Yoris gut platziert, sahen, was gerade passiert und so setzte erst Mattis und dann Yoris beherzt nach und schafften den Anschluss an die Gruppe. Zwei anderen Fahrern gelang dies nicht, ein weiterer viel bald aus der Gruppe wieder heraus. Letztlich bestand die Gruppe aus acht sehr starken Fahrern aus den Verbänden Württemberg (späterer Sieger), NRW (1x), Hessen (2x), Brandenburg (2x), Schleswig-Holstein (2x). Kontinuierlich konnten sie ihren Vorsprung ausbauen und durch gute Zusammenarbeit stabilisieren. Brenzlich wurde es in Runde 3, als ein Rettungswagen entgegen der Fahrtrichtung unterwegs war. Ein Rennabbruch konnte vermieden werden und die Passage verlief Komplikationslos. Mittlerweile waren die verbliebenen Favoriten hinten im Feld aufgewacht und schickten ihre Helfer zur Tempoarbeit nach vorne oder begaben sich selbst in die Führung (Bericht v. Samuel). Doch das half nichts, der Vorsprung der Spitzengruppe wuchs sogar auf fast 2 Minuten an!

Letzte Bergpassage: würden alle zusammenbleiben und es auf einen Sprint ankommen lassen, oder…? Ja, es wurde attackiert! Die Gruppe löste sich komplett auf und jeder kämpfte sich nun alleine über die letzte Bergwertung mit ein paar Metern Abstand hinunter in die kurvige Abfahrt und auf die lange, offene Zielanfahrt zurück nach Seidingstadt. Yoris mit Owen Kings (dem aktuell stärksten U17-Zeitfahrer Deutschlands) auf Sicht, Mattis am Hinterrad von Kai Titel klebend, um Yoris die gute Platzierung nicht wegzunehmen. Somit erreichte Yoris einen sensationellen 6, und Mattis den super starken 8. Platz!

Die Straßensaison beenden die beiden mit einem sehr zufriedenen Gefühl

Von Ian Hoesle am 14.09.2023
Velocenter Kiel
Restaurant ElMövenschiss Schilksee

Aktuelle Termine

Heute 16:00 Uhr

Jugendtraining U11 - U15 MTB

Ort: Nordmarsportfeld
Art: Training

Heute 16:00 Uhr

Jugendtraining U11 - U19 Rennrad

Ort: Nordmarsportfeld
Art: Training

Heute 17:00 Uhr

Donnerstagstraining

Ort: Nordseite Levensauer Hochbrücke
Art: Training

23.07.2024 17:30 Uhr

Dienstagstraining

Ort: Bahnhof Melsdorf
Art: Training

25.07.2024 16:00 Uhr

Jugendtraining U11 - U15 MTB

Ort: Nordmarsportfeld
Art: Training

25.07.2024 16:00 Uhr

Jugendtraining U11 - U19 Rennrad

Ort: Nordmarsportfeld
Art: Training

25.07.2024 17:00 Uhr

Donnerstagstraining

Ort: Nordseite Levensauer Hochbrücke
Art: Training

Alle Termine anzeigen

Ingenieurbüro Meyhoff
Garant-Haus
mobac

Unsere Aktiven

Tammo Köller
Klasse  Männer
Jahrgang  1987
Jakob Radau
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1998
Falk Petzold
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1996
Thekla Hilbert
Klasse  Frauen
Jahrgang  1999
Fynn Brestel
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1989
Nils Becker
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1989
Olaf Münzert
Klasse  Senioren 4
Jahrgang  1956
Mika Pelny
Klasse  U19
Jahrgang  2005
Lilith Wesselmann
Klasse  U13w
Jahrgang  2013
Reyk Herzog
Klasse  Senioren 2
Jahrgang  1975
Patrick Glöde
Klasse  Senioren 2
Jahrgang  1981
Johannes Skroblin
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1996
Oliver Gooth
Klasse  Senioren 3
Jahrgang  1971
Gregor Hoops
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1984
Jan Lambracht
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1981
Nina Heike
Klasse  Frauen
Jahrgang  1996
John Rupprecht
Klasse  U17
Jahrgang  2008
Willem Dahmen
Klasse  U11
Jahrgang  2015
Truels Hansen
Klasse  Senioren 2
Jahrgang  1976
Konstantin Reeck
Klasse  Amateure
Jahrgang  1988
Hanja Blank
Klasse  U17w
Jahrgang  2009
Michael Brestel
Klasse  Senioren 4
Jahrgang  1953
Jorid Behn
Klasse  Frauen
Jahrgang  1994
Matthias Mehdorn
Klasse  Amateure
Jahrgang  1988
Henning Peper
Klasse  U19
Jahrgang  2007
Mathis Brandt
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1995
Philine Letz
Klasse  Frauen
Jahrgang  1997
Bodil Klärmann
Klasse  Frauen
Jahrgang  1977
Ian Hoesle
Klasse  Senioren 3
Jahrgang  1972
Hans Peters
Klasse  Senioren 3
Jahrgang  1968
Autolackierung Zech
B & B